Feuerwehr Liederbach beim 6. SkyRun im Frankfurter Messeturm dabei

2imageAm ersten Juni-Wochenende startete in Frankfurt der 6. SkyRun im Frankfurter Messeturm. Der Organisator der Veranstaltung ist die Arque in Verbindung mit dem Messeturm Frankfurt und dem Weltverbandes Towerrunning Office Wien. Die Feuerwehr Liederbach war in einer gemeinsamen Mannschaft mit der Feuerwehr Münster als Teilnehmer in der Feuerwehr Eliteklasse (Fire Fighter Elite Cup) als Teilnehmer mit am Start. Die Mannschaft setzte sich aus einem Kameraden der Feuerwehr Münster, einem Kameraden aus Liederbach und einem in beiden Wehren aktiven Feuerwehrkameraden zusammen.

1202 Stufen und 61 Stockwerke galt es zu erklimmen und mit der in einer für den schweren Atemschutzeinsatz vorrätigen Luftreserve einer Atemschutzflasche im obersten Stockwerk des Messeturms anzukommen. Durch den Start sollte auch die Botschaft der Werbekampagne „SeiDabei.info“ nach außen hin repräsentiert und weiter Publik gemacht werden um junge Menschen für das Ehrenamt in der Feuerwehr zu gewinnen.

Skyrun-2-FotoAb dem Monat März ging es mit den Vorbereitungen zum Rennen los und die ersten Trainingseinheiten starteten. Die Grundlegende Frage war: Wie breitet man sich auf die körperliche Belastung einer solchen Distanz über 61 Stockwerke vor. Unter der sportlichen Leitung von Stefan Kunisch starteten die drei Feuerwehrleute, Steffen Kircher, Stefan Voigt und Sascha Hahn mit den Vorbereitungen. Das erste geeignete Trainingsobjekt wurde mit dem Kapellenberg in Hofheim gefunden. Dort konnten die Athleten die 128 Stufen als Intervalltraining absolvieren um sich langsam an die Belastung zu gewöhnen. Später konnte man in Frankfurt in einem Hochhaus zum Abschlusstraining starten. Dort waren es dann schon 30 Stockwerke die am Stück zu absolvieren waren und man kam der wirklichen Belastung für den Wettkampftag schon etwas näher. Der Wettkampf selber verlief dann aufgrund der intensiven Vorbereitung in dem erhofften sportlichen Rahmen.

Die 1202 Stufen wurden in einer Zeit unter 17 Minuten absolviert. Alle drei Feuerwehrathleten kamen mit der vorhandenen Luftreserve im obersten Stockwerk des Messeturms ins Ziel. Nach der Veranstaltung waren sich alle einig, dass diese Veranstaltung nächstes Jahr wieder besucht werden soll. Vielleicht finden sich ja dann noch mehr Feuerwehrkameraden frei nach dem Motto „SeiDabei“.

   

facebook twitter

© Feuerwehr Liederbach 2013