Hochwassereinsatz in Barby (Sachsen-Anhalt)

Seit dem frühen Morgen des 09.06.2013 befindet sich die Feuerwehr Liederbach mit sieben Einsatzkräften im Hochwassergebiet in Barby bei Magdeburg (Sachsen-Anhalt) im Einsatz. Die Kräfte aus Liederbach sind Teil eines vom Main-Taunus-Kreis zusammen gestellten Hilfeleistungszugs. 

In der Nacht zum 09.06.2013 ging das Hilfeersuchen beim Lagestab des  Main-Taunus-Kreises ein. Innerhalb kurzer Zeit wurde der Hilfeleistungszug des MTK zusammen gestellt. Er besteht unter anderem aus Kräften der Feuerwehr Flörsheim mit dem "HFS-System" (Pumpensystem), Kräften der Fraport AG, einem Löschzug, einer Verpflegungseinheit und der Dekon-Einheit der Feuerwehr Liederbach.

Foto 13.06.13 06 18 42Am frühen Morgen des 11.06.2013 kehrten vier Einsatzkräfte der Feuerwehr Liederbach mit dem LKW und dem WLF-Dekon-P aus dem Einsatzgebiet zurück nach Liederbach. In der Liederbacher Wache wurde der Wechselcontainer Dekon-P abgesetzt und zwei Einsatzkräfte wurden ausgetauscht. Anschließend wurde bei der Feuerwehr Bad Soden der Wechselcontainer-Wasserschaden mit weiteren Pumpen und bei der Feuerwehr Okriftel 1.000 Meter B-Leitung (Schlauchmaterial) verladen. 

Die Stadt Barby wird zur Zeit von den Einsatzkräften des Main-Taunus-Kreises, der Fraport AG und aus Miltenberg vor einem massiv steigenden Grundwasserspiegel, welcher die Keller überflutet, bewahrt. Obwohl der Pegel der Elbe sinkt, aber immer noch über dem Höchststand von 2002 (6,80 Meter) steht. Dies gelingt durch den Einsatz von zahlreichen Großpumpen mit einer momentanen Gesamtleistung von ca. 40 qm³ Wasser pro Minute. Weiter sind die Einsatzkräfte in einen Schichtdienst eingeteilt da rund um die Uhr gepumt wird. Eine weitere Herausforderung ist die Versorgung der Pumpstellen mit ca. 1.500 - 1.800 Liter Diesel- und Ottokraftstoff am Tag.

Seit Freitag 14.06.2013 um 04:00 Uhr, sind ca. 40 Einsatzkräfte von Feuerwehren und THW aus dem Main-Taunus-Kreis, darunter sechs Einsatzkräfte der Feuerwehr Liederbach, unterwegs nach Barby um die Einsatzkräfte welche sich seit vergangenen Sonntag dort im Einsatz befinden abzulösen. Die Lage in Barby und Umgebung ist trotz fallender Pegelstände der Elbe und der Saale weiterhin angespannt. Details hierzu finden sie hier.

Die neu eingetroffenen Einsatzkräfte der Feuerwehr Liederbach befinden sich seit Fr. 14.06.2013 im Einsatz an der "Pumpstation 1".  Hier wird unter anderem das HFS-Pumpensystem der Fraport AG eingesetzt.Die Einsatzkräfte besetzen die Spät- und Nachtschicht. Seit Samstag den 15.06.2013 befindet sich ein Trupp der Liederbacher Einsatzkräfte an eine weiteren Pumpstation im Ortsteil Glinde im Einsatz. Hier wird zur Entlastung die Kanalisation ausgepumpt.

Mit Ende des Einsatzes am 20.06.2013 kehren die Einsatzkräfte der Feuerwehr Liederbach wieder zurück nach Hause.

Ein großer Dank gilt der Bevölkerung von Barby, die uns während des Einsatzes sehr freundlich aufgenommen und hervorragend verpflegt hat.

Einen Videobeitrag zur Situation in Barby finden Sie hier.

   

facebook twitter

© Feuerwehr Liederbach 2013