Cold Water Challenge 2014 Feuerwehr Liederbach

Cold Water Challenge 2014 - Feuerwehr Liederbach

Samstag, 17.05.2014 08:00 Uhr: Die ersten Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Liederbach checken ihre Handys. Dazu gehören natürlich auch diverse Feuerwehr-Internetcommunities.... Es ist die Rede von einer "Cold Water Challenge" und davon das die Freiwillige Feuerwehr Liederbach hierzu nominiert wurde und genau bis 22:00 Uhr Zeit hat, eine Aufgabe zu erledigen ..... Aber worum geht es eigentlich ?

 

Hier die Erklärung: Eine Welle, die ihren Ursprung in den USA hat schwappt eiskalt nach Europa und hat akut den Main-Taunus-Kreis erwischt. Es geht um eine Art Mutprobe zahlreicher Feuerwehren sich mit ihrem Lieblingselement "Wasser" hautnah auseinander zu setzen. Möglichst so wie es in der Natur vorzufinden ist; nämlich EISKALT ......DSC 0308

Die Aufgabe besteht nun darin, möglichst ideenreich mit vielen Kameradinnen und Kameraden diese Aufgabe zu bewältigen, das Beweisvideo innerhalb von 24 Stunden ins Internet zu stellen und drei weitere Feuerwehren zu nominieren.

Sollte die Aufgabe nicht erfüllt werden lädt man entweder zum grillen ein oder es wird Geld für einen guten Zweck gespendet... Aber nicht so in Liederbach. Nominiert von den Feuerwehren Bad Soden und Kelkheim-Münster (schönen Dank auch) -  gilt hier: Die Herausforderung wird angenommen.

Ab 11:00 Uhr trifft sich eine eilends zusammen gerufene Gruppe am Feuerwehrhaus um diverse Ideen zu schmieden. Der Liederbach scheidet mangels Wasser aus. So wird kurzerhand vor dem Feuerwehrhaus ein "Cold Water Challenge - Parcours" aufgebaut. Verwendet werden alle möglichen feuerwehrtechnischen Utensilien wie Dekontaminationsdusche, Hydroschilde, Strahlrohre, Wasserwerfer und ein ausrangiertes Planschbecken. Digitalkameras, Stative und Laptops werden zusammen getragen um anschließend direkt mit der Film- und Bildbearbeitung beginnen zu können.

Um 15:00Uhr ist es dann soweit: Über 20 Kameradinnen und Kameraden haben sich eingefunden - in Badekleidung unter der Feuerschutzkleidung und bestens gelaunt. Bei zwanzig Grad Außentemperatur und gefühlten minus 10 Grad Wassertemperatur. Insgesamt 6 Kamerateams bereit, als das Startsignal fällt und der eiskalte Parcour in wenigen Minuten mit viel Spass absolviert wird.

Bis etwa 18:00 Uhr dauert es um alle Videos und Fotos zu bearbeiten. Rechtzeitig, drei Stunden vor Ablauf der Frist ist der Videobeweis online.

Von der Freiwilligen Feuerwehr Liederbach wurden die Feuerwehren Sulzbach, Schwalbach und Eschborn nominiert. Informationen über die Reaktionen und Ergebnisse lagen bis Redaktionsschluss nicht vor.

Einmal mehr hat sich gezeigt, das auf die Kameradschaft in der Freiwilligen Feuerwehr Liederbach Verlass ist; wenn es darauf ankommt Leben zu retten oder einfach nur Spass zu haben !!

 

   

facebook twitter

© Feuerwehr Liederbach 2013