Sonderübung Technische Hilfeleistung Verkehrsunfall

Am Samstag den 02.05.2015 fand ein Sonder-Übungsdienst "Technische Hilfeleistung - Verkehrsunfall" im Feuerwehrhaus statt.

 

DSC 0244Ziel der Übung war es Schritt für Schritt die einzelnen Möglichkeiten einer patientenschonenden Rettung aus verunfallten PKW's zu üben.

 

Hierbei ging es diesmal nicht um Schnelligkeit, sondern darum, intensiv die einzelnen Abläufe abzuarbeiten und weiter zu vertiefen.

Am Anfang der Übung wurden in einer theoretischen Einheit die Basismaßnahmen, sowie vergangene Einsätze dieser Kategorie nochmal durch gesprochen.

Kurz nach Beginn wurde der Unterricht unterbrochen: Alarm für den Löschzug der Freiwilligen Feuerwehr Liederbach. Die Brandmeldeanlage in einem Industriebetrieb hatte ohne ersichtlichen Grund ausgelöst.

Zurück im Feuerwehrhaus wurde der theoretische Teil der Übung fortgesetzt.

Im praktischen Teil der Übung wurden dann an einem Übungsfahrzeug die einzelnen Abläufe intensiv abgearbeitet.

 

 

Fahrzeug sichern gegen Erschütterung und Bewegung DSC 0216

 

Glas-Management

Angriffspunkte schaffen

Einsatzmöglichkeiten von hydraulischem Rettungsgerät: Rettungsschere, Spreizer, Rettungszylinder

Zuhilfenahme der Fahrzeugspezifischen Rettungskarte

Patientengerechte Rettung mit dem Spineboard aus einem PKW

 

 

Am Ende des Übungsdienstes wurden die Einsatzfahrzeuge wieder einsatzbereit verladen.

 

 

 

 

 

 

   

facebook twitter

© Feuerwehr Liederbach 2013